Superfinish

Bearbeitung von Kugel- und Rollenlagern, Innen- und Außenringe

Technische Daten

 

Werkstück-Durchmesser:
Typ A: 50 – 320 mm
Typ B: 100 – 650 mm
Typ C: 600 –1200 mm
Typ D: 800 –1600 mm

Werkstückbreite:
Typ A: 8 – 100 mm
Typ B: 20 – 200 mm
Typ C: 50 – 400 mm
Typ D: 100 – 450 mm

 

Ansprechpartner

Herr Raphael Kusch

 

Superfinish-Maschinen

Wälzlager

 

Herr James Lospaluto

 

Sales USA

 

Anwendungen und Einsatzbereiche

 

Die Erzeugung gleichbleibender ­Spitzenqualität bei höchster Flexi­bilität wird durch die Supfina RaceFlex für Triebwerkslager, im Musterbau oder der Kleinserienfertigung in optimaler Weise umgesetzt. Eine Kombination von bis zu vier unterschiedlichen ­Superfinish-Einheiten setzt der Flexibilität praktisch keine Grenzen mehr.
Zu den leistungsfähigen Kreis- und ­Linearschwingersystemen für  die Laufbahnfinishbearbeitung lassen sich Bandfinisheinheiten für Aussendurchmesser und Borde sowie ­Topfscheibenspindeln für die Flanschbearbeitung kombinieren.
Ebenso flexibel sind die Spann- und Zentriersysteme sowie der Werkstückantrieb. Supfina setzt ausschließlich erprobte und über Jahrzehnte optimierte Module ein, die schnell und fast ohne Wechselteile auf ein neues Werkstück eingestellt werden können. Durch die intelligente Konstruktion, unterstützt durch NC-gesteuerte Verstellachsen, werden Rüstzeiten von unter 20 Minuten erreicht.

 

Details

NC-gesteuerte Kreis- und Linear­-schwinger-Superfinish-Einheiten

 

  • Größtmögliche Flexibilität bei der Bearbeitung beliebiger Laufbahngeometrien
  • Reproduzierbare Spitzenqualität auch in der Kleinserienfertigung

 

Steinwendeeinrichtung für zweistufiges Verfahren

 

  • Erzeugung einer Oberfläche mit hohem ­Traganteil und guten Schmiereigenschaften
  • Verbesserte Standzeit der Werkzeuge

 

Wahlweise bis zu zwei weitere ­Superfinish-Einheiten auf einer Maschine

 

  • Bandgerät für den Außendurchmesser
  • Bordgerät für Kegelrollenlager-IR
  • Bordgerät für Zylinderrollenlager
  • Bordgerät für Axialpendelrollenlager

 

Flexibel einstellbare Zentriersysteme

 

  • Schneller Rüstvorgang
  • Wenige Wechselteile

 

Großer Arbeitsbereich und Typenvielfalt

 

  • Optimal für kleine und mittlere Serien
  • Investitionssicherheit bei Typenwechsel